„Steil gehen auf dem Höchsten!“

Klassische Schwarzwälder Wandertage der bilingualen Klasse 6b der Hugo-Höfler-Realschule Breisach

Montagmorgen ging die bilinguale und inklusive Klasse 6b der HHRS per Bahn und Bus nach Feldberg in die Jugendherberge Hebelhof. Obwohl die Klasse sich nur am anderen Ende des heimatlichen Landkreises befand, war es eine zweistündige Anfahrt und letztlich ein riesiger Unterschied zur gewohnten heimischen Umgebung am schönen südlichen Kaiserstuhl. Nach der Ankunft auf der Feldberger Passhöhe machte sich die Klasse gleich mit ihrem Klassenlehrer Herrn Huber und der Sportlehrerin Frau Gessler in Richtung Herzogenhorn auf, um während dieser kleinen aber steilen Wanderung die Kondition auszutesten. Weil innerhalb der fünf Erlebnistage noch weitere längere Wanderungen mit unterschiedlichen Zielen, wie Naturschutzpädagogik und Erdkunde-rallye angegangen wurden, war es wichtig ausgeruht und immer ausreichend gestärkt zu sein. Da die bilinguale Klasse bisher in ihrem Unterricht in verschiedenen Fächern stets auf Englisch lernte, war es überhaupt kein Problem, einige Programmpunkte in der Zielsprache durchzuführen. Am besten gefiel den Schülerinnen und Schülern das erlebnispädagogische Programm, bei welchem Kooperationsspiele, sowie Abseiltechniken zweisprachig, das heißt auf Englisch und in Schwarzwälder Mundart, einen hohen Aktivierungsgrad erreichten.

Das Bedürfnis der Schülerinnen und Schüler nach Tanzen, Singen und Ballspielaktivitäten kam auch nicht zu kurz.

Nach vier Übernachtungen, bei welchen zum Glück die Nacht nicht zum Tage gemacht wurde, erreichte die Klasse 6b nach langer Rückfahrt durch den Schwarzwald und den Breisgau das heimische Gestade des Rheines in Breisach wieder.