A Trip to London

A Trip to London – so heißt es immer im Englischbuch, aber dieses Mal wurde es Realität

Schon lange freuten sich die beiden bilingualen Klassen 7a und 7b auf die Reise nach England. Nun war es endlich soweit. Mit ihren Lehrerinnen Sabine Ambs und Sonja Klenk, sowie den Lehrern Andreas Huber und Ben Possinger verbrachten sie fünf erlebnisreiche Tage. Es wurde ihnen ein vielseitiges und interessantes Programm geboten. Sie besuchten zwei Mal die Metropole London und lernten alle wichtigen Sehenswürdigkeiten kennen. Ein Highlight war die Fahrt mit dem London Eye, von wo sie London in schwindelnder Höhe genießen konnten. Aber auch die Skywalk über das Glas der Tower Bridge in 42 Meter Höhe raubte so manchem den Atem. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen genossen die beiden Klassen jedoch auch die schöne Küstenlandschaft, denn sie wohnten in Gastfamilien in Herne Bay, einem kleinen Küstenort im Osten Englands, in der Grafschaft Kent. Von dort aus machten sie einen Ausflug nach Dover und spazierten auf den White Cliffs entlang. Am Nachmittag konnten sie sich am Sandstrand von Broadstairs von den Strapazen erholen. Eine tolle Erfahrung war es, mit einem „native speaker“ in Whitstable auf Entdeckungsreise zu gehen und für ganz Mutige endete die Führung mit einer Austernprobe. Voller Eindrücke und bepackt mit vielen Mitbringseln, denn das Shoppen kam auch nicht zu kurz, hieß es dann Abschied nehmen. Diese tolle Reise wird allen noch lange in Erinnerung bleiben.