Kommt und bewerbt euch

KNF Neuberger stellte Berufe in der Hugo-Höfler-Realschule Breisach vor

KNF Neuberger stellte Berufe in der Hugo-Höfler-Realschule Breisach vor | Bild: KNF Neuberger

„Was denkt ihr denn, wie viele Ausbildungsberufe es in Deutschland gibt?“ Mit dieser Frage hatten die Neuntklässlerinnen und Neuntklässler der Hugo-Höfler-Realschule Breisach offensichtlich nicht gerechnet. Denn es dauerte eine ganze Weile, bis sich eine Schülerin aus der Deckung wagte und die Zahl 500 nannte. Die traf es allerdings ziemlich genau, denn aktuell kann man sich in Deutschland in ungefähr 550 Berufen ausbilden lassen. Aber wie viele davon sind Jugendlichen eigentlich bekannt?

Genau hier wollten die Auszubildenden Frauke, Jan und Maximilian an diesem Morgen anknüpfen. Sie berichteten den Jugendlichen aus ihrem Ausbildungsalltag und zeigten ihnen damit, wie vielfältig die Berufswelt ist. Denn die Firma KNF Neuberger, die 1946 gegründet wurde, beschäftigt aktuell ca. 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter sind 20 Auszubildende in 6 verschiedenen Ausbildungsberufen.

So kann man sich beispielsweise zur Industriemechanikerin oder zum Maschinen- und Anlagenführer ausbilden lassen. Aber auch eine Ausbildung zum Industriekaufmann ist möglich.

So unterschiedlich die Berufe bei KNF Neuberger auch sind, haben sie doch eines gemeinsam: Man braucht sie alle in einer Firma, die wie KNF in Freiburg-Munzingen, Membran-Gaspumpen herstellt. Diese Pumpen können in ganz unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden. Man kann sie sowohl in der Medizintechnik, aber auch in Bäckereien oder auf der ISS im Weltall finden. Wie eine solche Membran-Gaspumpe genau funktioniert, zeigten die Auszubildenden von KNF dann ganz praktisch. Denn sie hatten es sich nicht nehmen lassen, eine solche Pumpe mitzubringen, so dass die Jugendlichen am Modell erfahren konnten, welchen Druck eine solche Pumpe erzeugen kann.

"Das war echt interessant", zeigte sich eine Schülerin im Rückblick zur Veranstaltung begeistert. Man habe Berufe kennengelernt, von denen man bis dahin noch nie etwas gehört hatte, pflichtete ihr ein Klassenkamerad bei. Auch Anamari Duganić und Markus Figlestahler, Ausbilder von KNF Neuberger, waren genauso wie Oliver Staib, der als verantwortlicher Lehrer die Veranstaltung organisiert hatte, sehr zufrieden mit den Berufsvorstellungen. „Macht ein Praktikum und bewerbt euch bei uns“, lautete deshalb der Appell an die Neuntklässler. Denn wie der Slogan von KNF schon sagt: Da "#Kamma Nix Falschmache".