ECDL-Computerführerschein

Der ECDL, auch „Europäischer Computer-Führerschein“ genannt, ist ein international anerkanntes Zertifikat für Computerbenutzer. Er bescheinigt Wissen über Computer und Fertigkeiten, bestimmte weitverbreitete Standard-Computeranwendungen zu benutzen.

Zielgruppen

Der ECDL ist kein Zertifikat für IT-Spezialisten, sondern ein Breitenzertifikat, zu dem nach einheitlichem Standard weltweit einheitliche Prüfungen abgenommen werden. Zweck der ECDL-Prüfungen ist informatische Grundbildung. Dass die Prüfungen dafür geeignet sind, stellt eine Studie der Universität Oldenburg  fest. Testpersonen, die in einem ECDL-Test gut abschnitten, konnten demnach auch praktische Aufgaben am Computer besser lösen als Testpersonen, die nicht über die Kenntnisse und Fertigkeiten verfügten, die der ECDL-Syllabus definiert und die ECDL-Prüfungen abprüfen.

Bedeutung für Bewerbungen

Eine Studie des Wolfgang-Schulenberg-Institutes für Bildungsforschung und Erwachsenenbildung an der Universität Oldenburg belegt die Bedeutung des ECDL-Zertifikates bei der Job-Suche: „Diese Befragten hatten im Rahmen des Projektes an einem mehrmonatigen ECDL-Unterricht teilgenommen. Zwei Drittel derjenigen, die ein Zertifikat erhielten waren der Ansicht, dass dieses ihre Bewerbungschancen verbessere. Und tatsächlich konnte gezeigt werden, dass diejenigen Schüler/innen, die bei einer Bewerbung ihr Zertifikat als Teil der Bewerbungsunterlagen einreichten, signifikant häufiger zu Vorstellungsgesprächen eingeladen wurden, als solche, die dies nicht taten."

Kosten

Ein Kandidat muss zunächst eine Anmelde- und Verwaltungsgebühr bezahlen. Er erhält dann die so genannte Zertifizierungs-ID, unter der er weltweit in 150 Ländern seine ECDL-Prüfungen ablegen kann.  In Bundesländern, die mit der DLGI einen Rahmenvertrag geschlossen haben, erhalten die Schulen zusätzliche Vergünstigungen. Rahmenvertragsländer sind unter anderem Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Hamburg.

ECDL an der Hugo-Höfler-Realschule

Die Hugo-Höfler-Realschule ist seit 2006 zertifiziertes Testzentrum für den Europäischen und Internationalen Computer Führerschein ECDL/ICDL. Im Rahmen dieser Zertifizierung bieten wir für interessierte Schüler den Erwerb eines international anerkannten Zertifikats an. Bereits in den Klassenstufen 5 und 7 werden Schüler in der informationstechnischen Grundbildung und Medienbildung in unseren Computerräumen geschult.
In Klasse 9 wird an der Hugo-Höfler-Realschule das Modul ECDL angeboten. Dabei werden Schüler anhand eines Curriculums auf Prüfungen vorbereitet. Als zertifiziertes Testzentrum bieten wir Schülern an, die Prüfungen an unserer Schule abzulegen. Die Tests werden zur Zeit von den IT-Lehrern Thomas Bernhart, Frank Hellinger, Christoph Müller und Beate Mrotzek, die gleichzeitig ausgebildete Testleiter sind, abgenommen.